Forschung im Rahmen des CEDIM

Seit einigen Jahren liegt ein Schwerpunkt der Forschungsarbeiten von CEDIM auf Forensischen Katastrophenanalysen in Nahe-Echtzeit (Forensic Disaster Analysis, FDA). Die Ziele dieses Forschungsansatzes sind es, unmittelbar nach dem Eintreten einer Katastrophe diese zu bewerten, die Folgen abzuschätzen, die zeitliche Entwicklung nachzuverfolgen und die wichtigsten Faktoren zu identifizieren, die für die Auswirkungen maßgeblich sind. Im Rahmen einer CEDIM FDA Task Force Aktivität werden zeitnah, also wenige Stunden bis Tage/Wochen nach dem Eintreten einer Katastrophe, Berichte mit unterschiedlichen Schwerpunkten verfasst.

Im Mittelpunkt der Förderphase 2020 bis 2023 steht das Thema „Auswirkungen von Hitzewellen und Dürren in Deutschland auf Gesellschaft, Wirtschaft und Ökologie“. Infolge des Klimawandels haben in den vergangenen Jahrzehnten Hitzewellen – meist verbunden mit außergewöhnlicher Trockenheit und Dürre – in vielen Ländern der Erde in ihrer Auftrittswahrscheinlichkeit, Intensität und Andauer bereits erheblich zugenommen. Während beispielsweise die Hitzewellen der Jahre 2003 und 2010 in Europa auf wenige Monate beschränkt waren, dehnte sich die im Frühjahr 2018 einsetzende Dürre bis in das Jahr 2021 hin aus mit teils gravierenden Folgen für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt. Dieser Trend wird sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in der Zukunft fortsetzen und weiter verschärfen. Für ein verbessertes Risikoverständnis und ein an die Veränderungen angepasstes Risikomanagement sind neben der Reduktion der Treibhausgase dringend verstärkte Forschungsaktivitäten hinsichtlich Umgang, Anpassung und Strategieentwicklung an Hitzewellen und Dürren notwendig.

Zusätzlich führt CEDIM im Rahmen verschiedener Drittmittelprojekte Arbeiten durch, die die laufenden Forschungsaktivitäten im Rahmen des Forschungsschwerpunkts und der FDA Aktivitäten in idealer Weise ergänzen. Schwerpunktmäßig beschäftigen sich diese mit der Schaden- und Risikomodellierung verschiedener Elementargefahren (Hagelschlag, Starkregen, Erdbeben oder Tsunamis) und ihren Auswirkungen auf die Gesellschaft, Wirtschaft oder auf (kritische) Infrastrukturen. Hier werden unter anderem Brücken zwischen Grundlagenforschung und Anwendung geschaffen, indem CEDIM mit renommierten Einrichtungen wie der Weltbank oder internationalen Versicherungen kooperiert.

 

20170907sat01.jpg
Aktuelle CEDIM-Projekte
TsunamiLEA.png
Abgeschlossene Forschungsschwerpunkte & Projekte
earth-11048_1920.jpg
Abgeschlossene Großprojekte mit CEDIM-Beteiligung