20 Jahre
Katastrophenforschung in CEDIM

News

DammAWG/KIT
Resiliente und nachhaltige Versorgung: Frühwarnung und Anpassungsfähigkeit

Unter Berücksichtigung großer Unsicherheiten und systemischer Risiken entwickelt ein Team innerhalb CEDIM mittels Mathematik, KI und Simulationen Systeme für die Frühwarnung, Planung und das Echtzeit-Management.

link

BadMuenstereifel1Bernd März (Unwetter-Freaks)
Beitrag: Ein Jahr nach der Flut

Ein Jahr ist seit der Flutkatastrophe im Ahrtal vergangenen. Welche sind die wichtigsten Fortschritte, die im Umgang mit Sturzfluten eingeleitet wurden? Gibt es wichtige Bereiche, in denen zu wenig Fortschritte erzielt werden? Auf diese und weitere Fragen gehen Forschende, darunter Michael Kunz und Susanna Mohr, in dem Helmholtz-Themenschwerpunkt zur Flut ein:

link

tehran-5061512_750x500.jpgMohammad Shahhosseini
Multi-Risiko Indikatoren Ansatz für Bewertung urbaner Resilienz (INCREASE-MIA)

Wirksames Katastrophenrisikomanagement beinhaltet die Planung für das Erwartete und die Anpassung an das Unerwartete, was zu einem kontinuierlichen Prozess der Widerstandsfähigkeit führt.

link

HM2022Susanna Mohr
Eindrücke: CEDIM & Risklayer bei der Hannover Messe 2022

Vom 30. Mai bis 2. Juni 2022 stellte CEDIM zusammen mit der KIT Ausgründung Risklayer ihre Arbeiten rund um die Katastrophenforschung auf der Hannover Messe vor.

 

link

CEDIM FlyerSusanna Mohr
Neuer CEDIM Flyer ist da!

Passend zu 20 Jahren Katastrophenforschung in CEDIM ein neuer Flyer

 

pdf

KunzAmadeus Bramsiepe
Naturgefahren managen

CEDIM Sprecher Michael Kunz ist KIT Experte des Monats

 

link

Hier geht es zum News-Archive